Landessportfest Feldhockey  - Mädchen 17.04.2018

VORBERICHT:

Bei der diesjährigen Regierungsbezirksvorrunde auf der DHC-Anlage "Am Seestern" war unsere Schule erstmalig mit je einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft am Start.

Auf zwei verschiedenen Plätzen fanden die jeweiligen Spiele parallel auf dem Halbfeld statt.

SPIELBERICHT I MÄDCHEN:

Im ersten Gruppenspiel traten wir gegen das Humboldt-Gymnasium aus Düsseldorf an. Von Beginn an waren hier hellwach und gingen nach 4 Minuten verdient mit 1:0 in Führung.  Wir spielten das gesamte Spiel souverän durch, mit teilweise sehenswerten Spielzügen, und gewannen letztendlich völlig verdient mit 4:0.  

Gegen unseren zweiten Kontrahenten, hier das Cecilen-Gymnasium aus Düsseldorf, "verschliefen" wir den Start und lagen bereits nach 42 Sekunden mit 0:1 im Rückstand.  Nach diesem Treffer herrschte in unserer Abwehr Unstimmigkeiten in der Zuteilung, und wir kassierten prompt zwei Minuten später das 0:2.  Von dieser frühen Führung unseres Gegners erholten wir uns mental nicht mehr und verloren am Ende glatt mit 0:4.

Im dritten und entscheidenden letzten Gruppenspiel stand uns das mit Abstand  spielstärkste Team gegenüber. Die Spielerinnen des Gymnasiums Marienberg, Neuss, legten von Beginn ein hohes Tempo an und versuchten Ihre körperlichen Vorteile aktiv einzusetzen.

Wir hielten physisch & spielerisch sehr gut dagegen und konnten in den ersten Minuten das Spiel offen gestalten. Es gelang uns auch, den ein oder anderen schönen Spielzug auf das gegnerische Tor vorzutragen, aber der finale Torabschluss wurde von der Abwehr der Neusserinnen vereitelt. In hohem Tempo und mit spielerischer Raffinesse zeigten unsere Kontrahentinnen Ihre spielerische Klasse und gingen verdient mit 0:1 in Führung. Kurz danach kassierten wir das 0:2.  Das war gleichzeitig auch der Pausenstand. In der Halbzeit sammelten wir uns mental noch einmal, und gingen mit positiver Einstellung, wohlwissend der Stärke der Gegnerinnen, in die zweite Hälfte.

Allerdings zeigten die vorhergehenden kräftezehrenden Spiele Ihre Wirkung.  Auf der anderen Seite drehten die Neusser Mädchen nochmals auf und erzielten, nach teilweise hervorragenden Spielzügen, die Treffer zum 0:3 und zum 0:4. Nun war unsere Moral gebrochen und wir kassierten noch den letzten Treffer zum 0:5.  

In der Endabrechnung belegten wir den 3. Platz in unserer Gruppe und damit war das Turnier für uns zu Ende.

 

Es spielten für das Mädchen-Team vom GG:

Paula Pett/ Elfi Schierl/Emilie Otto/Manon Junggebauer/Anna Buhrmann

Mia Hegenscheidt/Hanna Kampka/Maya Greißinger/Konstanze Hofmann

 SPIELBERICHT II JUNGEN:

Im ersten Gruppenspiel trafen wir auf das Quirinus Gymnasium aus Neuss.      Es entwickelte sich von der ersten Minute an, ein offenes Spiel. Wir spielten flüssig nach vorne und gingen früh mit 1:0 in Führung. Kurz darauf stellten wir auf 2:0.  Mit dem Gefühl der beruhigenden Führung verloren wir ein wenig die Konzentration und gegen Ende des Spiels unseren sicher geglaubten Sieg. Am Ende hieß es dann 2:2 und wir vergaben in der Nachbetrachtung ein wenig leichtsinnig unseren ersten "Drei-Punkte-Erfolg".  

Gegen unseren zweiten Kontrahenten, hier das St. Ursula-Gymnasium aus Düsseldorf, waren wir mit unserer jungen Mannschaft, kurz und knapp gesagt, von Anfang an in allen Belangen unterlegen. Das klare Ergebnis mit 1:8 entsprach auch dem Spielverlauf. Unser Gegner war für uns doch eine Nummer zu groß. 

Aufgrund der Gruppenkonstellation und des besseren Torverhältnisses standen wir trotzdem überraschender Weise im Halbfinale.

Nun ging es gegen einen Top-Favoriten des gesamten Turniers. Die Spieler des  Comenius Gymnasiums, Düsseldorf, legten von Beginn ein sehr hohes Tempo, gepaart mit hohem Spielwitz, aufs Feld. Die Rollen waren von der ersten Minute klar verteilt. Schnell lagen wir 0:3 im Rückstand. Im laufe des Spieles merkte man den Kräfteverschleiß deutlich und wir ergaben uns unserem Spielschicksal. Die "Luft" war raus und wir kassierten Tor um Tor und verloren das Match glatt mit 0:10.

Trotz der deutlichen Niederlagen hatten unsere Jungs, Zitat Maximilian Bergs: "eine Menge Spaß".

Im Schluss Klassement belegten wir den 4. Platz in der Gesamtabrechnung.  

Es spielten für das Jungen-Team vom GG:

Gereon Heintges/ Phil Petermeier/Maximilian Bergs/Arne Gelbhaar/

Hendrik Fiebinger/Paul Kemper/Louis Fleuren/Frederik Dietrich/

 

H. J. Ulrich